Amianto am Samstag zur DM Jugend JMD in Wuppertal

[singlepic id=73 w=450 h= mode=watermark float=left]

Am Samstag, 7. November wird in der SV Bayer Halle in Wuppertal ab 15 Uhr die Deutschen Meisterschaft Jugend im Jazz- und Modern Dance ausgetragen. Die Jugendverbandsliga-Formation „Amianto“ vom Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck tanzt mit weiteren 13 Teams zum ersten Mal um nationale Ehren in der Jugendklasse.
Sechs Teams aus NRW sind startberechtigt: Shukura vom TV 1905 Unterbach, Esperanza vom TSV Kastell Dinslaken, Flick Flack vom ASV Wuppertal, Stella Cadente vom TuRa Rüdinghausen, power fairys von der TV Einigkeit Waltrop und Amianto vom TC GW Schermbeck. Die Trainerinnen Miriam Hötting und Catharina Kunter haben seit den Sommerferien intensiv mit ihren 15 Tänzerinnen gearbeitet. Sie haben ihre Choreografie „La Boulange“ zur Musik von Yann Thiersen, mit der die jungen Tänzerinnen in der laufenden Saison Platz fünf im Gesamtklassement belegten, etwas verändert und verfeinert. Nun möchten Eileen Cornelis, Jeannine Cornelis, Linda Deppe, Kira Döing, Jessica Drygalla, Antonia Endemann, Marleen Jansen, Lina Knufmann, Katharina Marsfeld, Annkatrin Moschüring, Lea Quabeck, Nina Schäfer, Madeleine Schmeing, Nina Schulte-Loh und Pauline Schulze ihre Chance nutzen und sich optimal präsentieren. Im Finale tanzen zu dürfen, mit den erfolgreichen Jugendteams aus Saarlouis, Wolfsburg, Wuppertal, Dinslaken und Unterbach, das wäre das I-Tüpfelchen auf einer erfolgreichen Saison. Unterstützt werden die Tänzerinnen durch ihre große Fangemeinde. Die DM Jugend JMD in Wuppertal soll für alle ein unvergessliches Erlebnis werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.