Amianto festigt Platz im Mittelfeld

Auch im zweiten Saisonturnier der Jugendverbandsliga West im Jazz- und Modern Dance behauptete „Amianto“, die Jugendformation des Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck, den Platz im Mittelfeld der NRW-Liga.
Wieder gelang dem Team der Sprung ins große Finale. Aufgrund der hohen Leistungsdichte fielen die Wertungen der Jury sehr gemischt aus. Trainerin Miriam Hötting war insgesamt mit den Leistungen von Maike Fitzner, Antonia Hüsken, Ann-Cathrin Jona, Maja Kamp, Johanna Kramer, Luzie Liesenklas, Leonie Niehoff, Hannah Ollesch, Luisa Rathofer, Lea Ruthert, Nele Saathoff und Jana Stenzel gut zufrieden, sah aber auch Möglichkeiten, einige Stellen im Training nachzuarbeiten.
Dazu hat das Trainerduo Miriam Hötting und Antonia Endemann in den nächsten beiden Monaten noch genügend Zeit. Die nächsten Turniere stehen am 9. Mai in Voerde und am 17. Mai in Halle an, bevor die Regionalmeisterschaft Nord am 31. Mai in Wuppertal und die DM Jugend am 21. Juni in Essen ausgetragen werden.

Großes Finale in Wuppertal:
1. Mirage 1. Voerder TSC Rot-Weiß 21211
2. Sunshine TSV Kastell Dinslaken 33632
3. Pirouette ASV Wuppertal 14425
4. La danza Tanzschule Lepehne-Herbst Bonn 72164
5. /6. Shani TSA d. TV 1905 Unterbach 45746
5./6. Amianto TC Grün-Weiß Schermbeck 67553
7. Torbellino Sport Club Halle 56377
Kleines Finale:
8. point. DJK SF Dülmen 108888
9. Jazz´n Action TuS Hilden 891099
10. suspension Sportfreunde Rhade 91091010

Stand nach zwei Turnieren:

1. Mirage (Voerde) 2
2. /3. Sunshine (Dinslaken) 5
2. /3. Pirouette (Wuppertal) 5
4. La danza (Bonn) 9
5. Amianto (Schermbeck) 9,5
6. Shani (Unterbach) 11,5
7. point. (Dülmen) 15
8. Torbellino (Halle) 16,5
9. suspension (Rhade) 18
10. Jazz´n Action (Hilden) 18,5

TC GW Amianto Dülmen 28.02.15 UP
Foto: Ulrike Pollmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.