Avalanche wirbelte – Grün-Weiß Formation tanzte am Wochenende in Borgentreich

Die Formation „Avalanche“ des Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck ging am Sonntag beim zweiten Saisonturnier der Verbandsliga III West in Borgentreich an den Start.
Nach Platz vier beim Saisonauftaktturnier in Dülmen Mitte März tanzte sich „Avalanche“ mit einer sehr guten Leistung erneut ins Große Finale. Susanne Triptrap, Melina Cvetkovic, Esra Hutmacher, Anika Endemann, Lea Quabeck, Alina Reimer, Carina Castanos Sanchez, Merle Mechlinski, Jessica Drygalla, Ninja Ulland, Nina Schäfer, Nadja Moschüring und Janine Cornelis steigerten sich auch noch im zweiten Durchgang. Die Stimmung in der Gruppe war ausgesprochen gut. Das sah man auch auf der Fläche. Die Wertungen waren wie beim ersten Turnier sehr gemischt. Die Schermbeckerinnen sicherten sich mit 3-6-3-6-2 wieder den vierten Platz. Jetzt haben sie bis zum 15. Mai Zeit, um mit ihren Trainern Marion Olbing, Judith Pollmann und Sebastian Spahn an ihrer Choreografie „Amelie“ zu arbeiten. Vielleicht klappt es dann mit dem Treppchenplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.