Dancing Rebels bleiben erstklassig – Grün-Weiß Formation tanzte beim Heimturnier auf Platz drei

TC GW Dancing Rebels 04.05.13Mit einer starken Leistung tanzte sich die Formation „Dancing Rebels“ des Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck beim Saisonabschluss der ersten Bundesliga im Jazz- und Modern Dance am Samstag auf den dritten Platz. Die vollen Ränge in der Dreifachsporthalle an der Erler Straße trieben die Tänzerinnen von Trainer Sebastian Spahn und Fernando Dominguez zu Höchstleistungen.

Nachdem Turnierleiter Marcell Belles nach der Zwischenrunde mit acht Formationen bekannt gab, dass vier Formationen das große Finale erreicht hatte, darunter auch die „Dancing Rebels“, war der Traum vom Klassenerhalt für die Schermbecker schon in Erfüllung gegangen. Noch einmal gaben Franziska Alda, Linda Andres, Sarah Beckmann, Ysabel Benecken, Vivien Bicker, Maren Hegerring, Miriam Hötting, Lisa Klingelhöfer , Lina Maidhof, Judith Pollmann, Lea Quabeck, Carolin und Nina Schulte-Loh und Julia Tenhagen mit ihrer technisch sehr anspruchsvollen Choreografie „November“ zur Musik von Max Richter alles. Die Jury sah die „Dancing Rebels“ mit der Wertung 3-3-4-3-4 auf dem dritten Platz vor „FEARLESS“ vom TSA d. VfL Wolfsburg. Sieger wurde erneut „autres choses“ vom TSC Blau-Gold Saarlouis, die die Gesamttabelle mit vier Punkten anführen, vor „ARABESQUE“ vom TSA d. ASV Wuppertal, dem zweiten im Gesamtklassement mit acht Zählern. Die „Dancing Rebels“ verbesserten sich in der Gesamtwertung sogar auf Platz vier. Sebastian Spahn war mit den Leistungen seines Teams und der Saison sehr zufrieden. „Das ist ein unglaublicher Erfolg“, bewertete er besonders die Leistungssteigerung in der zweiten Saisonhälfte. Jetzt sehen alle gespannt der Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft am 8. Juni in der Altrheinhalle im hessischen Lampertheim entgegen. Die erste Vorsitzende Eva-Maria Zimprich freute sich am Vorabend ihres 60. Geburtstages mit der Formation und den vielen Fans über den sensationellen Erfolg. Anschließend wurde noch ausgiebig gefeiert. Das WDR Fernsehen sendet voraussichtlich am Montag Abend in der Lokalzeit Duisburg ab 19.30 Uhr einen Beitrag über die „Dancing Rebels“ beim Turnier in Schermbeck.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.