Entscheidung vertagt! Erste oder zweite Bundesliga? Das wird auf der DM ausgetanzt!

[singlepic id=148 w=700 h=700 mode=watermark float=]
Manchmal werden Träume erst später wahr! Unsere Dancing Rebels müssen auf die Erfüllung ihres Traumes vom Aufstieg in die erste Bundesliga im Jazz- und Modern Dance noch warten. Dabei haben sie in dieser Saison mit ihrer Choreografie „L’Absente“ schon eine Riesenleistung vollbracht. Nach zwei Siegen in Dorsten und Schermbeck und einem zweiten Platz in Bremerhaven sahen sie die Wertungsrichter in Cottbus nach einem fehlerfreien Durchgang im Finale gemeinsam mit der Modern Dance Force vom TSZ Royal Wulfen auf dem geteilten zweiten/dritten Platz. Beide Formationen erhielten die Wertung 2-2-4-5-5. Einig war sich die Jury lediglich bei den Jazzy Flames aus Cottbus. Die Wertung 3-1-1-1-1 bedeutete für sie Platz eins im Saisonabschlussturnier und in der Gesamttabelle (6 Punkte). Herzlichen Glückwunsch nach Cottbus! Unsere Dancing Rebels folgen auf dem zweiten Platz (6,5 Punkte) vor den Wulfenerinnen (13,5 Punkte). Den vierten Platz im Gesamtklassement belegt die Boston-Jazzdance Company aus Düsseldorf (15 Punkte). Weitere Ergebnisse finden Sie unter „Ligatabellen“.
Ein herzliches Dankeschön für die professionelle Arbeit mit den Dancing Rebels geht an dieser Stelle an Friederike Betz, Choreografin und Trainerin. Sie und der Vorstand um Eva-Maria Zimprich sind stolz auf unsere Rebellen. Sarah Beckmann, Tanja Flade, Miriam Höller, Miriam Hötting, Christina Huffmann, Mel Köhr, Catharina Kunter, Jenny Lenz, Marion Olbing, Esther Schlamann, Linda Schreier, Sebastian Spahn und Carolin Zimprich haben in dieser Saison super getanzt und sehr viel erreicht. Auf der Deutschen Meisterschaft am 6. Oktober in Lemgo haben die Dancing Rebels erneut die Chance, in die erste Bundesliga aufzusteigen.
Sehr schöne Impressionen vom Turnier in Cottbus finden Sie unter www.sportindorsten.de. Einen herzlichen Dank an Werner Niehuis für die vielen tollen Fotos in dieser Saison!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.