Avalanche mit stärkster Ausstrahlung

Nach den beiden zweiten Plaetzen bei den JMD-Turnieren der Jugend-Verbandsliga in Wulfen und Schermbeck wollten es die Trainer Marion Olbing und Sebastian Spahn und die Taenzerinnen von Avalanche noch einmal wissen. Ist ein Turniersieg in Hochdahl moeglich?
Die Stimmung in der Formation am Sonntag war gut, obwohl verletzungsbedingt zwei Taenzerinnen nicht antreten konnten und deshalb nach einer kurzfristigen Umstellung die Choreografie zu „Brokedown Palace“ zu siebt getanzt werden musste. Avalanche zeigte in der Vorrunde schon eine starke Leistung. Im Grossen Finale zogen die Wertungsrichterinnen dann fuer die Schermbecker die Noten 1-1-2-3-1. Die Freude bei der Formation und den Fans war riesig. Damit teilt sich Avalanche vor dem letzten Turnier am 28. Mai in Wuppertal mit dem Sieger der letzten beiden Turniere „Caractère“ vom PSV Wuppertal den ersten Platz (je 5 Punkte). Es folgen Bambou (ASV Wuppertal) auf dem dritten Platz (8 Punkte) und Just Dance (jazzin’ motion eitorf), Dance Life (TSV Hochdahl) und Passion (TSZ Royal Wulfen) auf dem geteilten vierten Platz (je 15 Punkte).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.