Dancing Rebels tanzen am Samstag in Großostheim – Zweites Turnier der ersten Bundesliga JMD wird wieder spannend

Am kommenden Samstag, 29. April gehen die „Dancing Rebels“ des Tanzclubs Grün-Weiß Schermbeck in Großostheim an den Start.Dort trifft sich die erste Bundesliga im Jazz- und Modern Dance um 17 Uhr in der Welzbachhalle zum zweiten Saisonturnier. Die „Dancing Rebels“ möchten mit ihrer Choreografie „Stabat Mater“ von Choreograf Sebastian Spahn an den Erfolg vom Saisonauftakt in Schermbeck anknüpfen.  Dort erreichten Linda Deppe, Anna Dmitrieva, Franziska Gutknecht, Lisa Hatkemper, Mascha und Valeria Hatkevitch, Antonia Hüsken,  Hanna Kamp, Luzie Liesenklas, Carolin Potthast, Laura Rademacher und Nele Saathoff den sechsten Platz. „ Alle sind startklar und haben am vergangenen Wochenende noch einmal ordentlich trainiert. Das Team ist gesund und fit und freut sich auf das Turnier“, so Spahn.

The Dancing Rebels

Foto: Ulrike Pollmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.