Den Aufstieg im Blick … Dancing Rebels auf dem Weg zurück in die zweite Bundesliga

Am kommenden Samstag, 28. Mai können die „Dancing Rebels“ des Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck für ihren Aufstieg in die zweite Bundesliga alles klar machen. Die Chancen dazu stehen beim Saisonabschluss in Brühl sehr gut.
Nach drei Siegen und einem dritten Platz liegen sie nun im Gesamtklassement an der Tabellenspitze der Regionalliga West. Vier Punkte trennen sie vom Verfolger „Esprit“ aus Wuppertal und sechs Punkte vom Drittplatzierten „offbeat“ aus Hilden. Die „Dancing Rebels“ und ihre Trainer Sebastian Spahn und Marion Olbing können sich dann ihren Traum „Wiederaufstieg“ erfüllen.
Am Sonntag bestreitet die Jugendverbandsliga-Formation „Amianto“ des TC GW ihr letztes Turnier ab 13 Uhr ebenfalls in Brühl. Die Tänzerinnen des Trainerduos Miriam Hötting und Catharina Kunter rangieren nach vier Turnieren in der landeshöchsten Jugendklasse in der Tabelle auf dem dritten Platz. Aufgrund des Drei-Punkte-Vorsprungs wird „Amianto“ dieser auch nicht mehr zu nehmen sein. Damit ist die Teilnahme an der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft Jugend in Gera schon in trockenen Tüchern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.