Dreifacher Deutscher Meister – Sebastian Spahn Sieger im Solo, Duo und Small Group, Grün-Weiße Tänzerinnen erfolgreich

Am Wochenende wurden zum zweiten Mal die nationalen Meisterehren in den Jazz and Modern Dance-Wettbewerbsarten Solo, Duo und Small Group vergeben. Im letzten Jahr wurde der Deutschlandpokal in Berlin ausgetragen, in diesem Jahr in der Jabachhalle in Lohmar. Der Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck präsentierte sich wieder mit großem Erfolg.
In der Hauptgruppe Solo männlich setzte sich Sebastian Spahn an die Spitze der Tänzer und sicherte sich somit nicht nur den Deutschen Meistertitel sondern auch die Fahrkarte zur Weltmeisterschaft JMD vom 4. bis 7. Oktober in Frankfurt. Im Duo Hauptgruppe traten 38 Teams an. Dort ertanzte Sebastian Spahn mit María Cipriano vom TSC Blau Gold Saarlouis alle sieben Einsen und damit auch die Qualifikation für die WM. Der Sieg mit der Formation „autres choses“ vom TSC Blau Gold Saarlouis in der Small Group rundete dieses perfekte Wochenende für ihn ab.
Franziska Alda tanzte bei ihrer Premiere im Solo Jugend in einem Starterfeld von 44 Tänzerinnen auf den hervorragenden geteilten siebten Platz. Lina Maidhof belegte in einem starken Teilnehmerfeld den sehr guten 12. Platz im Solo weiblich. Maren Hegerring und Carolin Schulte-Loh erreichten den sehr guten 13. Platz im Duo Hauptgruppe, mit Spahn als Konkurrent. Die Schermbecker Tänzer waren mit ihren Platzierungen hoch zufrieden, da sie sich im Vergleich zum Vorjahr in ihren Erfolgen insgesamt deutlich steigern konnten und das in einem Wettbewerb auf höchstem tänzerischen Niveau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.