Friederike Betz nimmt Abschied – neue Aufgaben in Düsseldorf

[singlepic id=721 w=700 h=700 mode=watermark float=]
Fünf Jahre lang hat Friederike Betz, Choreografin und Trainerin der „Dancing Rebels“, in Schermbeck Erfolgsgeschichte geschrieben. Mit ihr gelang der Grün-Weiß Formation der direkte Aufstieg aus der Oberliga in die Regionalliga und anschliessend in die 2. Bundesliga Nord-Ost/West JMD. Die gemeinsame Arbeit wurde gekrönt durch die Präsenz bei den Deutschen Meisterschaften im letzten Jahr in Braunschweig und durch den zweiten Platz in der diesjährigen Saison in der 2. Bundesliga.
Abschied nehmen, wenn es gerade am schönsten ist. Das ist nicht leicht für beide Seiten, aber dennoch ein Schritt, der nun getan werden muss. Ihre tanz – und theaterpädagogischen Aufgaben, die Regiearbeit im Jungen Schauspielhaus und an anderen Theatern lassen Friederike Betz keinen Spielraum mehr für die zusätzliche Trainertätigkeit in Schermbeck.
Die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft am 6. Oktober in Lemgo wird noch unter der Obhut von Friederike Betz stehen. Danach müssen „ihre Kinder“ selber laufen bzw. ihre „Schermbies“ selber tanzen. Das haben sie ja schliesslich bis jetzt sehr gut gelernt.
Mit den von ihr gesetzten Eckpunkten in der Ausbildung der eigenen Tänzer teilweise auch als Trainer und dem Tanzstudium von Sebastian Spahn in Rotterdam werden wieder neue positive Weichen in Schermbeck gestellt, denn neue Akzente können von dort aufgenommen und verarbeitet werden. Die „Dancing Rebels“ gehen zuversichtlich in die neue Saison. Sie kennen ihren neuen Weg, der mit einem intensiven Workshop bei einer holländischen Choreografin begann.
Der Vorstand des Tanzclubs Grün-Weiß Schermbeck bedankt sich sehr herzlich bei Friederike Betz für fünf gemeinsame erfolgreiche Jahre kooperativer Arbeit. Eva-Maria Zimprich und ihr Team sind sich sicher, dass ganz viel von „Rieke“ in Schermbeck geblieben ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.