Großartiges Wochenende für TC GW

Der Start in die neue Saison ist beim Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck bestens gelungen. Die Regionalliga-Formation „Dancing Rebels“ und die Jugendverbandsliga-Formation „Amianto“ kehrten jeweils mit dem ersten Platz aus Hilden nach Schermbeck zurück.
Bereits am Samstag zeigten die „Dancing Rebels“ in der landeshöchsten Klasse in Vor-, Zwischen- und Endrunde souveräne Leistungen. Die Jury bedachte ihre Choreografie „Escape“ mit der Wertung 4-2-2-2-3, die von den anderen elf Formationen nicht getoppt werden konnte. Choreograf Sebastian Spahn und Cotrainerin Marion Olbing freuten sich mit den Tänzerinnen und Fans über diesen hervorragenden Erfolg, denn die Konkurrenz aus Wulfen, Hilden, Hochdahl, Unterbach, Brühl, Wuppertal und Dinslaken ist sehr stark. „Wir hatten einen guten Start. Jetzt liegt noch ein Stück Arbeit vor uns“, sagte Sebastian Spahn. Noch vier weitere Turniere stehen bis zum 28. Mai an.
Am Sonntag trat „Amianto“ in Hilden an, um in der landeshöchsten Jugendklasse den Meistertitel zu verteidigen. Nach der letzten DM-Teilnahme im November hat sich die Formation altersbedingt neu zusammengesetzt und durch intensives Training gefunden. Die beiden Trainerinnen Miriam Hötting und Catharina Kunter haben die Choreografie „Demain“ kreiert und die Mädchen tänzerisch fit gemacht. Vor dem Turnier waren alle Tänzerinnen ziemlich aufgeregt und nervös. Das änderte sich jedoch bei Bekanntgabe zur Teilnahme am Großen Finale. Den zweiten Durchgang präsentierten die Schermbeckerinnen selbstsicher.
Bei der offenen Wertung gab es dann die Riesenfreude bei allen Beteiligten. Die Wertung 2-1-1-1-1 war eindeutig und nicht zu überbieten. Auch „Amianto“ hat nach einem tollen Start noch vier Turniere vor sich. Das letzte findet am 29. Mai statt.

Am Sonntag Nachmittag fanden anlässlich der Präsentation des TC GW in Schermbeck die Darbietungen aller Leistungs- und Breitensportformationen bei den zahlreichen Zuschauern viel Gefallen, die diese mit viel Applaus bedachten. Die Kinderliga-Formation „Calidez“, die Jugendlandesliga-Formation „cocoonSWING“ und die Verbandsliga-Formation „Avalanche“ warten noch auf ihren Start in die neue Saison, die für sie ab Mitte März beginnt. Die Kinder- und Jugendgruppen des Tanzclubs, „Känguruhs“, „Boy-Group“, „Ballett“, „Moonlights“, „Starlights“, „Sunlights“, „Tiger“, „Ballroomdancer“, “Hip-Hop Confusion”, “Espressivo”, alle genossen ihren Auftritt. Das beim TC GW neu ins Leben gerufene Angebot “Zumba” fand ebenfalls großen Anklang. Interessierte können in allen Gruppen ein kostenloses Probetraining absolvieren und in Schermbeck Spaß am Tanzen haben.

Dancing Rebels: Linda Andres, Sarah Beckmann, Vivien Bicker, Annika Friedrich, Maren Hegerring, Miriam Hötting, Lina Maidhof, Judith Pollmann, Carolin Schulte-Loh und Linda Waschkewitz

Amianto: Franziska Alda, Eileen Cornelis, Linda Deppe, Kira Döing, Antonia Endemann, Lisa Hatkemper, Lina Knufmann, Katharina Marsfeld, Annkathrin Moschüring, Luisa Rathofer, Madeleine Schmeing, Nina Schulte-Loh, Pauline Schulze

Der Vorstand des TC GW bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern bei der gelungenen Präsentation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.