Grün-Weiße starten bei der DM in Braunschweig

[singlepic id=150 w=700 h=700 mode=watermark float=]
Der Traum von der Teilnahme an der DM im Jazz- und Modern Dance wird fuer die Dancing Rebels des Tanzclubs Gruen-Weiss Schermbeck am 7. Oktober in Braunschweig erstmalig wahr. Unabhaengig vom Ergebnis wird die Praesentation ihrer Choreografie das i-Tuepfelchen auf eine gelungene Saison.
„Dass es so schnell geht, haette ich nicht gedacht“, sagte Trainerin und Choreografin Friederike Betz bei einer der letzten Trainingseinheiten. Sie hat vor vier Jahren die Rebels in der Oberliga abgeholt. Mit „The Might of Rome“ zur Filmmusik „Gladiator“ machten die Gruen-Weissen am 13. Juli 2003 den Aufstieg in die Regionalliga perfekt.
In der Saison 2004 holten sie mit ihrer Choreografie „Rouge“ fast alle Einser. Das bedeutete den Aufstieg in die 2. Bundesliga Nord-Ost/West. In der Saison 2005 setzten sich die Schermbecker mit dem Thema „Trauer“ auseinander. Die Wertungsrichter sahen sie damit im Gesamtklassement auf Platz vier der Liga. Volle Lebensfreude dagegen choreografierte Friederike Betz fuer sie in der aktuellen Saison. „Vodka m’intéresse“, eine Mischung aus Tanz und Theater brachte Sarah Beckmann, Tanja Flade, Miriam Hoetting, Melanie Koehr, Catharina Kunter, Miriam Hoeller, Marion Olbing, Esther Schlamann, Sebastian Spahn, Christina Huffmann geb. Willhausen und Carolin Zimprich den 2. Platz und damit die Moeglichkeit zur ersten Teilnahme an den nationalen Titelkaempfen.
Die Konkurrenz ist gross. Allein die DM als Aktiver zu erleben, ist schon ein besonderes Erlebnis. Es soll in erster Linie Spass machen. Friederike Betz spricht aus Erfahrung. Sie fuehrt in diesem Jahr gleich zwei Formationen zur DM, die Boston Jazzdance Company vom Duesseldorfer Boston-Club zum 17. Mal. Der Vorstand um Eva-Maria Zimprich hat inzwischen alle Vorbereitungen fuer die Fahrt nach Braunschweig am Samstag getroffen und sieht dem grossen Tag gelassen und mit grosser Freude entgegen.
Der Fanbus faehrt um 6.30 Uhr vom Parkplatz der Gesamtschule ab. Wer noch mitfahren moechte (Fahrtkosten 10 Euro), melde sich unter 02853/390155.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.