Neue Choreografien – TC GW feiert 30-jähriges Bestehen

Der Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck präsentierte am  Sonntagnachmittag anlässlich seines 30-jährigen Bestehens sein vielfältiges Angebot in der sehr gut besuchten Dreifachsporthalle.

Die erste Vorsitzende Eva-Maria Zimprich führte souverän durch die Darbietungen der zahlreichen Breiten- und Leistungssportgruppen.

Als Auftakt tanzten ca. 150 Tänzerinnen und Tänzer des TC GW einen Flashmob in den neuen Vereins-T-Shirts.

Nicht nur der stellvertretende Bürgermeister Engelbert Bikowski gratulierte zum Vereinsjubiläum sondern auch Horst Westermann als Vertreter des Präsidiums des Tanzsportverbands Nordrhein-Westfalen (TNW). Er ehrte die Vereinsgründerin Eva-Maria Zimprich zudem mit der TNW-Ehrennadel in Gold.

Horst Westermann ehrte die Vereinsgründerin Eva-Maria Zimprich mit der TNW-Ehrennadel in Gold.

Als erste Gruppe traten die Jüngsten des Vereins an. Die Tänzerinnen der „Kängurus“ zeigten mit viel Freude das, was sie in den letzten Wochen gelernt haben.

Kängurus (Foto Joachim Lücke)

Auch das „Kinderballett“, die „Moonlights“ und „Sunlights“ sowie „Malladie“ und „Armonia“ sowie die Hip-Hop-Gruppen „Confusion“ und „Funky Kids“ begeisterten mit ihren Tanzaufführungen das Publikum.

Kinderballett mit Dajana Behnert

Funky Kids

Die  jungen Ballroom-Dancer tanzten Langsamer Walzer, Cha-Cha-Cha und Rumba, unterstützt von den Paaren der Gesellschaftskreise und der Gruppe „Lady-Latin“. Abgerundet wurde der Auftritt durch einen Discofox.

Ballroom Dancer (Foto Joachim Lücke)

Bevor die beiden Turnier-Formationen „Amianto“ und „The Dancing Rebels“ den begeisterten Fans ihre aktuellen Choreografien im Jazz und Modern/Contemporary   präsentierten, zeigte die Kinderaufbaugruppe „Calidez“ ihre erste Choreografie. Die zehn jungen Mädchen zwischen fünf und neun Jahren sind seit November als Gruppe schon sehr zusammengewachsen und haben viel Spaß am Tanzen und dem Teamsport.

Aufbaugruppe „Calidez“ mit Leonie Niehoff, Hannah Ollesch und Lina Maidhof  (v.l.n.r.)

Die Formation „Amianto“ erntete viel Applaus für  ihre Choreografie „The Warrior“, mit der sie am 15. Februar in der Jugendlandesliga West in Dorsten startet. Alle Mädels sind hochmotiviert und freuen sich mit ihren Trainerinnen Lina Maidhof und Jessica Drygalla auf die neue Saison.

Jugendlandesliga West 1 JMC „Amianto“ mit Jessica Drygalla (l.) und Lina Maidhof

Viel Beifall spendete das begeisterte Publikum auch der neuen Choreografie der „Dancing Rebels“. Beim Saisonauftakt am 7. März in Brühl geht es um wichtige Plätze in der zweiten Bundesliga. Lina Maidhof hat die Choreografie „Widows“  in Zusammenarbeit mit Sebastian Spahn für die Rebellen entwickelt.  Die Formation hat sich in der neuen Saison wieder verjüngt. Die neuen Tänzerinnen haben sich gut integriert. Ziel der Formation ist es, sich den Klassenerhalt zu sichern und Schermbeck in der zweiten Bundesliga gut zu vertreten.

„The Dancing Rebels“

Abgerundet wurde die diesjährige Präsentation durch den Auftritt von Eva Geilgens und TCGW-Trainer Eugen Gal, die eine Rumba-Show präsentierten.

Eva Geilgens und Eugen Gal

 

Ein großer Dank geht an die vielen Kuchenspender und Helfer vor, während und nach der Veranstaltung.  Am 31. März findet um 19 Uhr die Generalversammlung des TCGW in der Tanzakademie im Heetwinkel 5 statt. Der Vorstand bittet um rege Beteiligung.

Informationen zum Tanzclub gibt es unter Tel. (02853) 390 15.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.