Präsentation 2015 – „Dancing Rebels“ starten mit „One Way“ in Liga eins

TC GW Dancing Rebels 01.02.15 Präsentation

Foto: Ulrike Pollmann

Mit der Choreografie zu „One way“ wollen die „Dancing Rebels“ des TC GW Schermbeck in der ersten Bundesliga bestehen. Die Formation präsentierte ihr neues Programm vor eigenem Publikum.
Der Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck hat das Geheimnis um die Choreografien der neuen Saison am Sonntagnachmittag in der sehr gut besuchten Dreifachsporthalle gelüftet. In einer gelungenen Präsentation zeigten die Formationen der Jazz- und Modern-Tänzerinnen des Vereins, wie sie im harten Wettbewerb bestehen wollen.
Wie in all den Jahren zuvor führte die Vorsitzende Eva-Maria Zimprich mit Fachwissen und Begeisterung durch die Darbietungen der Breitensport- und Leistungssportgruppen, die in drei Blöcken über die Bühne gingen.
Als erste Formation traten die Jüngsten des Klubs an. Die Tänzerinnen der „Kängurus“ zeigten mit viel Freude das, was sie in den letzten Wochen beziehungsweise Monaten gelernt haben. Auch „Moonlights“ und „Sunlights“ sowie „Espressivo“, „Malladie“, die Hip-Hop-Gruppe „Confusion“ und die Ballroom-Dancer begeisterten mit ihren Darbietungen das Publikum.
Die neu einstudierten Choreografien der fünf Turnier-Formationen wurden mit Spannung und Neugierde vom Publikum erwartet.
Den Anfang machte die Kinderliga-Formation „Calidez“ und wusste zu überzeugen. Ihr erstes Saisonturnier tanzt der Nachwuchs am 25. April in Borgentreich.
Die Verbandsliga-Formation „cocoonSWING“ vertanzte in ihrer Choreographie die Filmmusik zu „Avatar“. In ihrer ersten Saison in der Hauptklasse fiel das Losglück auf ein Heimturnier in Schermbeck am 29. März.
Mit ihrer Choreographie „Giorni Dispari“ erhofft sich „Amianto“, die neu zusammengesetzte Gruppe von Tänzerinnen im Alter von 10 bis 14 Jahren, einen Platz im Mittelfeld in der höchsten NRW-Jugendklasse.
Für die Formation „Avalanche“ beginnt die Saison am 22. Februar in Dinslaken. Nach ihrem Auftritt zu urteilen, ist diese Gruppe mit ihrer Choreografie in der Regionalliga eine ernst zu nehmende Kraft.
Viel Beifall spendete das begeisterte Publikum auch der neuen Choreografie der „Dancing Rebels“. Mit „One Way“ zur Musik von „Ezio Bosso“ wollen die Schermbecker beim so wichtigen Saisonauftakt am 7. März in Wuppertal gut in die Bundesliga-Saison starten. Mit der Choreografie von Fernando Dominguez, die Miriam Hötting mit den Tänzerinnen weiterentwickelte, streben die Rebellen den Klassenerhalt in der ersten Bundesliga an.
Ein großer Dank geht an die vielen Kuchenspender und Helfer vor, während und nach der Veranstaltung.
Eine kleine Auswahl an Fotos (Ulrike Pollmann):
TC GW Präsentation 2015 UP
TC GW Avalanche Gruppe 01.02.15 UP
TC GW Amianto Gruppe 01.02.15 UP
TC GW cocoonSWING Gruppe 01.02.15 UP
TC GW Calidez Gruppe 01.02.15
TC GW Kängurus Präsentation 2015 a
TC GW Moonlights Präsentation 2015
TC GW Malladie Gruppe 01.02.15
TC GW Sunlights Gruppe Präsentation 2015
TC GW Ballroom-Dancer Gruppe 01.02.15
TC GW Confusion AB 01.02.15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.