Triumph der Dancing Rebels

[singlepic id=1590 w=320 h=240 mode=watermark float=left]JMD: Fünf mal die EINS für Schermbecker Formation – Als die offene Wertung für Schermbeck gezogen wurde, war die Freude riesengroß. Tänzer und Tänzerinnen, Trainerin, Fans und Vorstand jubelten und strahlten um die Wette. Auch beim zweiten Saisonturnier in der Petrinumhalle in Dorsten hatte Trainerin Friederike Betz ihre Formation gut eingestellt. In der Vorrunde schon lagen die „Dancing Rebels“ in Sachen Applaus eindeutig an der Spitze. Das hatten sie nicht nur ihren zahlreichen mitgebrachten Fans zu verdanken. Auch der Großteil des Publikums spendete reichlich Beifall, denn die Choreographie zur Filmmusik „Gladiator“ wurde nahezu fehlerfrei vertanzt. Einigen Beobachtern ging die tänzerische Umsetzung der Musik regelrecht unter die Haut. Auch in der Zwischenrunde und im Finale gelang den Schermbecker Oberliga-Tänzern ihre Kür auf hohem technischen Niveau, die außerdem viel Ausdruck und Abwechslung beinhaltet. Die fünf Wertungsrichter waren sich einig und zogen für die „Dancing Rebels“ die Eins. Jetzt teilen sich die Schermbecker mit „ Moving in Jazz“ aus Waltrop den 1. Rang. Für Spannung bei den nächsten Turnieren in Haltern (18.05.), Borgholzhausen und Schermbeck (13.07.) ist gesorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.