Wieder viel Spaß im „Ballroom“ – TC GW richtete Turnier für Nachwuchs-Paare aus

Die Premiere des „tanzenden Klassenzimmers“ fand bereits im Mai 2006 statt. In diesem Jahr nahmen 18 Mädchen und 18 Jungen zwischen 9 und 11 Jahren am siebten Projekt des Tanzclubs Grün-Weiß Schermbeck teil. Auf dem „Stundenplan“ standen wieder Cha-Cha-Cha, langsamer Walzer und DiscoFox.

Nach 16 Wochen Training unter der Anleitung von Carolin Zimprich mit viel Spaß und auch Ehrgeiz ging es endlich los. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Eva-Maria Zimprich begann am Samstag um 15 Uhr in der Sporthalle der Maximilian-Kolbe-Grundschule das siebte „Mad Hot Ballroom“-Turnier.
180 Zuschauer begleiteten den Einmarsch und die Vorstellung der einzelnen Paare mit viel Applaus. Dann zeigten die in fünf Teams aufgeteilten Paare den drei professionellen Wertungsrichtern Juliane Pladek-Stille, Anne Woerner und Richard Sczesny in den einzelnen Runden ihre tänzerischen Fähigkeiten.
Nach der Zwischenrunde qualifizierten sich für die Endrunde die sechs besten Paare. Sie wurden durch ihre Teams, ihre Eltern, Geschwister, Oma, Opa und ihre Freunde weiter mächtig angefeuert. Die Jury vergab in der offenen Wertung die Plätze nach den Wertungskriterien Musik, Balance, Bewegungsablauf und Charakteristik. Die Tänzer und Tänzerinnen des Teams „D“ hatten dabei knapp die Nase vorn.

Alle Teilnehmer erhielten zur Erinnerung an diesen besonderen Tag Medaillen, Urkunden und eine von der Volksbank Schermbeck gesponserte Sporttasche. Belohnt wurde so auch der Mut der jungen Tänzerinnen und Tänzer sich vor so vielen Menschen zu präsentieren. Sie haben Cha-Cha-Cha & Co. kennen gelernt und mit anderen Jugendlichen die ersten Tanzerfahrungen gemacht. Sie haben alle erlebt, dass Tanzen Spaß machen kann. Das war aus ihren strahlenden Gesichtern sehr gut abzulesen.
Zwei Programmpunkte, gestaltet von Tänzerinnen und Tänzern des TC GW, rundeten das Turnier ab. Die „Dancing Rebels“ zeigten ihre aktuelle Choreografie. Auch die Mädchen und Jungen des „Ballroom Dancing“ hatten viel Spaß daran, sich dem Publikum zu präsentieren. Ihre Trainerin Carolin Zimprich hatte für die Formation eine Show zusammengestellt.
Das erfolgreiche Projekt „Mad Hot Ballroom“ wird fortgesetzt. Neueinsteiger sind herzlich willkommen, genauso wie in den anderen Gruppen des TC GW. Informationen gibt es bei Eva-Maria Zimprich unter 02853/390 155 oder im Internet unter www.tcgw.org.
Viel Lob bekam der Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck für die Ausrichtung dieses Turniers. Der Dank geht an die Trainerin Carolin Zimprich und an die vielen Helfer im und um den Vorstand.

Tänzerinen und Tänzer waren Belah Steffen & Laura Göbhardt, Dean Sander & Sarah Strodel, Maximilian Gerlach & Lilli Bittinger, Nick Sebastian & Antonia Luther, Erik Urbonait & Jasmina Schrader, Linus Martens & Hannah Schulz, Niclas Büchling & Annika Hippe, Rene Fasselt & Angelina Edel, Hendrik Pischny & Marie Hemeyer, Maurice Steinrötter & Una Nussbaum, Mario Bacher & Melina Linneweber, Maximilian Schroer & Lena Richartz, Maximilian Schulte-Bocholt & Laura Marquas, Moritz Klüsener & Jill Harker, Mattes Leisten & Lina Leisten, Finn Kolja Vengels & Pia Libuda, Maurice Große Homann & Maren Becker, Gustav Warda & Laura Richartz und Sophie Friedrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.