Amianto im Finale – Grün-Weiß-Jugendformation Sechster bei DM Jugend JMD

Höhepunkt und erfolgreicher Abschluss der Saison 2012 waren die Deutschen Meisterschaften Jugend im Jazz- und Modern Dance am Samstag in Wuppertal. Die Jugendverbandsliga-Formation „Amianto“ vom Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck ertanzte sich bei ihrer vierten Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft Rang sechs.
Ab 18 Uhr war in der Sporthalle am Küllenhahn Spannung pur angesagt, als die 14 besten deutschen Jugendformationen ihre abwechslungsreichen Choreografien zeigten. Die sieben Wertungsrichter hatten eine schwierige Aufgabe zu bewältigen, denn die Formationen boten Jazz- und Modern Dance auf höchstem Niveau.

Die Schermbecker Tänzerinnen präsentierten ihre Choreografie „Einbruch“ von ihrer besten Seite. So qualifizierten sich Franziska Alda, Amelie Becker, Eileen Cornelis, Linda Deppe, Lisa Hatkemper, Johanna Hüsken, Johanna Kamp, Lina Knufmann, Luisa Rathofer, Madeleine Schmeing und Pauline Schulze für das Große Finale. Die Jury sah „Amianto“ dort mit der Wertung 4-4-6-6-7-5-6 auf Platz sechs. Dieses hervorragende Ergebnis konnten die Fans auch im Live-Ticker auf der Homepage des TC GW mitverfolgen. Die Nase vorn hatte „Flic Flac“ von der TSA des ASV Wuppertal. Rang zwei ging an „Piccola“ von der TSA der TG Bobstadt, gefolgt von „l’équipe“ vom TSC Blau-Gold Saarlouis und „Next generation“ von der TSG Bavaria Augsburg. Diese vier Teams nehmen an der Weltmeisterschaft JMD Jugend im Oktober in Frankfurt teil. Die „Jazzy Mo’s“ vom Jazz Dance Club Cottbus tanzten auf Platz fünf. „Hot Chocolate” vom 1. JTC im TV Großostheim rundete das Starterfeld im Großen Finale
mit Platz sieben ab.
Miriam Hötting und Catharina Kunter waren sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Tänzerinnen. „Wir haben unser Ziel, im Finale zu tanzen, voll erreicht“, freuten sich die beiden Trainerinnen. „Wir sind die sechstbeste von 108 Jugendformationen in Deutschland.“ Voll des Lobes war auch Sebastian Spahn, Trainer der „Dancing Rebels“. „Die technische Steigerung der Tänzerinnen hat man gesehen, nicht nur im Verlauf der Saison sondern auch im heutigen Turnier.“ Die Teilnahme an der DM war wieder für alle ein besonderes Erlebnis. Jetzt heißt es aber auch schon wieder den Blick nach vorn richten. Die nächste Saison steht bereits vor der Tür.

Das DM-Ergebnis auf einen Blick:
1. „Flic Flac“ TSA des ASV Wuppertal 1-1-1-1-2-2-1
2. „Piccola“ TSA der TG Bobstadt 3-2-3-2-1-1-2
3. „L’équipe“ TSC Blau-Gold Saarlouis 2-3-2-3-3-3-4
4. „Next generation“ TSG Bavaria Augsburg 5-7-5-4-5-4-3
5. „Jazzy Mo’s“ Jazz Dance Club Cottbus 6-5-4-7-4-7-5
6. “Amianto” TC Grün-Weiß Schermbeck 4-4-6-6-7-5-6
7. “Hot Chocolate” 1. JTC im TV Großostheim 7-6-7-5-6-6-7

8. „Las Guapas“ Gevelsberg
8. „Beatlejuice“ TSA im TC Schöningen
8. „Dream Team“ Westercelle
8. „Sunrise“ Schwalbach
12./13.
„Bubblegum“ 1. JTC im TV Großostheim
„Flash“ TSA des PSC Mannheim-Schönau
14. „Les amis“ Modern Dance Club Gera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.