Bundesliga-Auftakt für Dancing Rebels – 1. Bundesliga, Kinder- und Jugendverbandsliga in Schermbeck zu Gast

Der Countdown läuft und beim Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck steigt die Spannung. Am Samstag, 11. März richtet der TC GW in der Dreifachsporthalle an der Erler Straße ab 17 Uhr das Auftaktturnier der neuen Saison in der ersten Bundesliga im Jazz- und Modern Dance aus.

Die zehn besten und hochmotivierten Formationen Deutschlands, unter ihnen die „Dancing Rebels“ des TC GW, brennen darauf, ihre Choreografien der Saison 2017 dem Publikum, der Konkurrenz und dem Wertungsgericht zu präsentieren.

Die „Dancing Rebels“ treten mit ihrer Choreografie „Stabat Mater“ an, die Sebastian Spahn für die stark verjüngte Formation entwickelt hat. Vier erfahrene Tänzerinnen hatten nach der Weltmeisterschaft im letzten Jahr aus beruflichen Gründen die Formation verlassen. „Ziel der Formation ist es nun, den Niveaulevel zu halten und sich den Klassenerhalt zu sichern“, so Sebastian Spahn. Die Trainer Miriam Fritsch und José Ma Ortiz hoffen mit den Tänzerinnen Linda Deppe, Anna Dmitrieva, Franziska Gutknecht, Lisa Hatkemper, Mascha und Valeria Hatkevitch, Antonia Hüsken,  Hanna Kamp, Luzie Liesenklas, Carolin Potthast, Laura Rademacher und Nele Saathoff auf einen guten Start in die neue Saison.

Sitzplätze zu 15 € und Stehplätze zu 12 € sind an der Kasse erhältlich. Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt.

Foto (Ulrike Pollmann): „The Dancing Rebels“

Am Sonntag, 12. März bestreitet die Kinderliga-Formation „Calidez“ ab 13:30 Uhr ihr drittes Saisonturnier. Nach den Turnieren in Dorsten und Ibbenbüren, bei denen sie jeweils im großen Finale auf Platz sieben tanzten, freuen sich die Tänzerinnen und ihre Trainerinnen Carolin Potthast und Lisa Hatkemper ganz besonders auf ihr Heimturnier.

Ab ca. 15 Uhr tritt die Jugendverbandsliga-Formation „Amianto“ ihr drittes Saisonturnier in der höchsten NRW-Liga an. Nach den Turnieren in Hamm und Brühl und dem geteilten siebten und achten Platz im Gesamtklassement präsentieren die Mädchen ebenfalls ihre neue Choreografie beim Heimturnier in Schermbeck. Trainerin Hanna Kamp und Co-Trainerin Luzie Liesenklas haben mit den jungen Tänzerinnen weiter an der Technik gefeilt. Das Turnier in Schermbeck und das letzte Saisonturnier am 6. Mai in Hochdahl entscheiden mit über den Klassenerhalt.

Der Eintritt beträgt 7 € für Erwachsene, 4 € für Schüler, Kinder unter 6 Jahre sind frei.

Der TC GW freut sich auf guten Sport und viele Zuschauer. Für das leibliche Wohl ist wie immer gut gesorgt.

Text: Doris Hecheltjen-Niesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.