Erfolgreiche Saison für Amianto in der Jugendlandesliga

[singlepic id=66 w=700 h=700 mode=watermark float=]
Ihr gestecktes Ziel haben sie mehr als erreicht, die Tänzerinnen der Formation Amianto vom Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck. Ihre beiden Trainerinnen Catharina Kunter und Miriam Hötting haben sich mit ihren Schützlingen sehr über den vierten Platz im Gesamtklassement gefreut. Nach der Teilnahme an den Kinderligaturnieren  in der letzten Saison startete die Formation in diesem Jahr erstmalig in der Jugendlandesliga West. Mit ihrer Choreografie zur Musik von Oliver Twist ertanzten sich Laura Bahr, Jeannine Cornelis, Kira Döing, Jessica Drygalla, Anika Endemann, Sophie Göbhardt, Esra-Sophie Hutmacher, Marleen Jansen, Annkatrin Moschüring, Lea Paulokat, Lea Quabeck,  Nina Schäfer, Nicole Schult und Nina Schulte-Loh zwei fünfte und zwei vierte Plätze. Aufgrund der guten Trainingsarbeit  konnten sich alle während der Saison steigern und bei den vier Turnieren in Bochum, Dorsten, Recklinghausen und Drensteinfurt tanzen. Nach Tabellenführer Rhythm Nation aus Herne (4 Punkte), Glamours aus Gevelsberg (9) und Incognito aus Wuppertal (12) liegt Amianto vom TC GW (18) im oberen Mittelfeld vor  X-treme (23) vom TSZ Royal Wulfen und Diavoletto (23) aus Rüdinghausen-Witten. Auf den weiteren Plätzen folgen Dance Light aus Recklinghausen, Gooseflesh aus Castrop-Rauxel, Avantgarde aus Bochum und die Strawberries aus Haltern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.