Erfolgreiche Teilnahme beim Landeswettbewerb "Tanzende Schulen" Schermbecker „Ballroom“-Tänzer stellten sich den Wertungsrichtern

Beim Landeswettbewerb „Tanzende Schulen“, dem Landessportfest der Schulen in NRW, am Samstag in Borken erreichte das Schermbecker Team mit Sarah Wölki & Jan Jansen, Maren Becker & Maurice Große-Hohmann, Lena Richartz & Maximilian Schroer, Emely Adamski & Manuel Diekhoff sowie Celine Gerner & Gordon Simons in der Wettkampfklasse II (Klasse 4 – 9) den vierten Platz, einen halben Punkt am Treppchenplatz vorbei.
Die Paare trainieren in der Gruppe „Ballroom Dancing“ des Tanzclubs Grün-Weiß Schermbeck unter Anleitung von Carolin Zimprich. Am Samstag tanzten sie mit Schülerinnen und Schülern von elf Schulen aus ganz NRW angefeuert von einem begeisterten Publikum zwei Durchgänge Langsamer Walzer, Cha-Cha-Cha und Jive und als Wahltanz Tango, Rumba oder DiscoFox. Als Belohnung für Taktsicherheit, Figurenbeherrschung und Ausstrahlung als wichtige Kriterien dieses Breitensportturniers gab es von der Turnierleiterin Juliane Pladek-Stille, Fachwartin des TNW für Schulsport, Soziales und Kultur, Urkunden und Pokale. Der Auftritt der Borkener Latein-Formation und zweier Vereinspaare aus der Standard-Sektion rundeten den gelungen Nachmittag ab.
Der TC GW bekam zum zehnten Mal in Folge den TNW-Förderpreis „Vereine und Schulen arbeiten zusammen“, den die Vorsitzende Eva-Maria Zimprich erfreut entgegennahm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.