Grün-Weiß Teams unterschiedlich erfolgreich

[singlepic id=50 w=700 h=700 mode=watermark float=]
Wormeln/Haltern.  Am Sonntag kamen die JMD-Formationen des TC GW Schermbeck mit unterschiedlichen Erfolgen von ihren Turnieren zurück.
Die Oberliga-Formation „Just Jump” belegte im dritten Turnier der Oberliga West II mit ihrer Choreografie zu „Blue Balance“ erneut den letzten Platz, obwohl Trainerin Carolin Zimprich mit der Leistung ihrer Tänzerinnen durchaus zufrieden war. Das letzte Turnier in Halle wird den Abstieg in die Verbandsliga nicht verhindern können.
„Amianto“ ertanzte sich mit ihrer Dschungel-Choreografie in der Kinderliga West II nach Platz 3 in Wulfen dieses Mal in Haltern den vierten Platz und teilt sich mit „Bumble Bee“ vom TSC Haltern Platz 3 in  der Gesamtwertung. Miriam Hötting und Catharina Kunter sehen durchaus Chancen, bei den kommenden Turnieren in Hamm und Wuppertal noch einmal aufs Treppchen zu tanzen.
Die Wertungsrichter sahen beim dritten Turnier der Landesliga III, auch in Haltern, die „Flying Dreams“ mit ihrer Choreografie „Abend am Meer“ im Grossen Finale auf Platz 3. Nach Platz 4 in Schermbeck und Platz 2 in Wulfen liegen die Schermbeckerinnen im Gesamtklassement auf Platz 2 und freün sich mit ihrer Trainerin Carolin Zimprich auf das letzte Turnier am 21. Mai in Gevelsberg. Dort werden dann endgültig die Plätze für das Relegationsturnier zur Verbandsliga ausgetanzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.