Potpourri der Wertungen – Dancing Rebels tanzten beim Saisonauftakt auf Platz 3

[singlepic id=165 w=700 h=700 mode=watermark float=]

Die Nervosität stand den Tänzerinnen der 2. Bundesliga Nord-Ost/West am Samstagnachmittag in der Petrinumsporthalle ins Gesicht geschrieben, bevor der Startschuss für die neue Jazz- und Modern Dance Saison fiel. Dem ersten Turnier wird nachgesagt, es sei oft richtungweisend für die Saison und es hätte von daher schon einen besonderen Stellenwert.
Der Ideenreichtum sowie das Niveau der Formationen wurden dann in der Vorrunde deutlich. Die Dancing Rebels des Tanzclubs Grün-Weiß Schermbeck, die in der Vorrunde als achtes Team auf die Fläche gingen, präsentierten ihre diesjährige Choreografie „Tick“ zu „Vamp“ von Trentemøller noch leicht nervoes, doch so ueberzeugend, dass nicht nur ihr Trainer Sebastian Spahn sehr zufrieden mit ihnen war, sondern sie auch ins Grosse Finale einziehen konnten. Nachdem im kleinen Finale die Teams aus Berlin, Wuppertal und Hilden die Plaetze acht (Twilight), neun (Arabesque) und zehn (In Takt) ausgetanzt hatten, wurde es fuer die Taenzerinnen und das Publikum im Grossen Finale mit fuenf von sieben Formationen des TNW noch einmal spannend.
Madley vom TSV Kastell Dinslaken zeigten zur Filmmusik „Les Triplettes de Belleville“ eine sehr interessante  Choreografie, die ihnen mit 5-2-5-7-5 den siebten Platz einbrachte. Andere Wege gehen als bisher, auch musikalisch,  wollte die Boston-Jazzdance Company vom Boston-Club Duesseldorf und sicherte sich mit 2-5-6-4-4 den sechsten Platz.     Die Praesentation ihrer Choreografie zu Plague von Meredith Monk liess die Modern Dance Force vom TSZ Royal Wulfen mit der Wertung
1-4-4-5-6 mit dem fuenften Platz in die Saison starten. Der Liedmix aus harten Techno-Rhythmen und der sanften Stimme von Tori Amos wurde von den Jazzy Flames vom Jazz-Dance-Club Cottbus 99 so gekonnt umgesetzt, dass die Wertungsrichter fuer sie mit 3-7-3-3-7 den vierten Platz reservierten.
Sarah Beckmann, Tanja Flade, Annika Friedrich, Maren Heggering, Miriam Hoetting, Christina Huffmann, Mel Koehr, Catharina Kunter,  Marion Olbing, Judith Pollmann, Linda Schreier, Carolin Schulte-Loh und Carolin Zimprich ertanzten sich mit einer grossartigen taenzerischen Leistung, mit ihren lustigen „Ticks“, mit der Wertung 4-3-7-1-3 den ersten Treppchenplatz. Die sehr jungen Taenzerinnen von „Fearless“ vom TSA d. Vfl Wolfsburg vertanzten voellig furchtlos die Filmmusik aus Pans Labyrinth und erhielten dafuer von der Jury die Noten 7-1-2-6-2 und den zweiten Platz. Mit der Wertung 6-6-1-2-1 wurde „Moving in Jazz“  von der TSA d. TV Einigkeit  Waltrop Ueberraschungssieger mit ihrer einfuehlsamen Choreographie zu „Hide and Seek“ von Imogen Heap.
Das Potpourri der Wertungen, die bunt durchmischten Wertungen von 1 -7, gibt  Anlass zur Spannung fuer die naechsten Turniere. Es ist fuer die meisten Formationen noch alles moeglich.
Am 21. Maerz traegt der TC GW in der Dreifachsporthalle an der Erler Strasse das zweite Saisonturnier aus. Sebastian Spahn und seine Rebellen werden dann wieder hoch motiviert fuer ihr Publikum und um die Gunst der Wertungsrichter tanzen. Der Start in die Saison 2009 ist fuer die Rebellen sehr gut gelungen. Trainer, Taenzerinnen und die vielen Fans waren mit dem dritten Platz in Dorsten sehr zufrieden.

Grosses Finale:
Moving in Jazz                          TSA d. TV Einigkeit Waltrop                  66121
Fearless                                   TSA d. Vfl Wolfsburg                             71262
The Dancing Rebels                 TC Gruen-Weiss Schermbeck 1990          43713
Jazzy Flames                            Jazz-Dance-Club Cottbus 99                  37337
Modern Dance Force              TSZ Royal Wulfen                                  14456
Boston-Jazzdance Company    Boston-Club Duesseldorf                          25644
Madley                                   TSV Kastell Dinslaken                             52575

Kleines Finale:
Twilight                                   TSV Rudow 1888 Berlin                         88898
Arabesque                              TSA im ASV Wuppertal                         1099810
In Takt                                   TSA d. TuS Hilden                                  91010109

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.