Überzeugender Auftakt der Dancing Rebels

[singlepic id=1592 w=320 h=240 mode=watermark float=left]Jazz & Modern Dance: knapp am 1. Platz vorbei – Viel vorgenommen hatten sich die „Dancing Rebels“, die Oberliga – Formation des TC GW Schermbeck, für die neue JMD-Saison. Der Auftakt ist gelungen. Hochmotiviert durch die Arbeit mit der erfolgreichen JMD – Bundesliga -Trainerin Friederike Betz (Boston-Club Düsseldorf) tanzten die „Dancing Rebels“ ihre neue Choreographie zu „The Might of Rome“ aus dem Soundtrack des Hollywood-Films „ Gladiator“.
An den Start in der Oberliga II West beim 1. Turnier am 16. März in Borgholzhausen gingen die Tänzer Tanja Flade, Julia Goerick, Miriam Höller, Melanie Köhr, Jenny Lenz, Marion Olbing, Sebastian Spahn, Melanie Triptrap, Christina Willhausen und Carolin Zimprich. Sie überzeugten die Wertungsrichter nicht nur in der Vor- und Zwischenrunde. Im Finale belegten sie, knapp geschlagen von „Moving in Jazz“ aus Waltrop, den 2. Platz. In einigen Gesichtern konnte man ein wenig Enttäuschung ablesen. Dennoch, der Grundstein für die kommende Saison wurde gelegt. Die nächsten 4 Turniere in Wulfen, Haltern, Borgholzhausen und Schermbeck versprechen interessant zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.